Private Krankenversicherung:
Rechner

Viele Verbraucher hoffen, die beste Private Krankenversicherung online am Rechner zu finden. Sie nutzen dafür Online-Vergleichsrechner und gehen davon aus, dass der gewählte PKV-Beitragsrechner die endgültigen Tarifkosten anzeigt. In der Praxis gibt es jedoch keinen PVK-Rechner, der eine kompetente, persönliche Beratung ersetzt.

Wichtige Bausteine eines PKV-Beitragsrechners

Beitragsrechner für die private Krankenversicherung gibt es bei vielen verschiedenen Online-Portalen. Sie versprechen, mit nur wenigen Angaben die beste private Krankenversicherung zu finden. Um einen PKV-Rechner online zu nutzen, müssen Verbraucher nur wenige Angaben machen. In der Regel wählen Sie die Höhe der Selbstbeteiligung aus, geben ihr Alter sowie ihren Beruf an und entscheiden zunächst, welcher Leistungsumfang ihr gewünschter PKV-Tarif haben soll. Hierzu gehören bei leistungsstärkeren Online-Beitragsrechnern auch die Höhe des Krankentagegelds oder spezifische Angaben, ob zum Beispiel im Krankenhaus eine Chefarztbehandlung oder ob der stationäre Aufenthalt im Einzelzimmer erfolgen soll.

Aber: Anhand dieser wenigen Angaben kann ein Online-PKV-Rechner keine validen Aussagen zu den tatsächlichen PKV-Kosten abgeben. Vielmehr handelt es sich um eine Kostentendenz auf der Basis der gemachten Angaben.

Was viele Verbraucher nämlich unterschätzen, ist die Gewichtung der Gesundheitsfragen durch die jeweiligen Versicherer. So können zunächst alle Voraussetzungen für einen günstigen Tarif wie junges Einstiegsalter und hohe Selbstbeteiligung vorliegen, doch spätestens dann, wenn eine relevante Gesundheitsfrage für den Versicherer ein erhöhtes Versicherungsrisiko bedeutet, kann der Tarif deutlich teurer werden als im PKV-Rechner angezeigt wird.

Für diejenigen, die sich privat krankenversichern wollen, kann es demnach sehr frustrierend sein, wenn sie nach den ersten günstigen Ergebnissen mit dem PKV-Rechner von den tatsächlichen Kosten überrascht werden.

Die Option PKV-Tarifwechsel wird von Beitragsrechnern nicht berücksichtigt
Nicht immer ist ein kompletter PKV-Wechsel notwendig, wenn Versicherte mit der Leistung oder den Kosten ihrer bisherigen Police unzufrieden sind. Da die Versicherungsgesellschaften ihr Angebot an Tarifen sowie die darin enthaltenen Leistungen immer wieder an neue wirtschaftliche und wissenschaftliche Gegebenheiten anpassen, kann in manchen Fällen ein PKV-Tarifwechsel sinnvoller sein als die Versicherung zu wechseln. Darüber hinaus ist ein Wechsel zu einem anderen Tarif innerhalb des gleichen Anbieters oftmals ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich. Ein Wechsel zu einem neuen Versicherer erfordert in der Regel immer die Beantwortung von Gesundheitsfragen.

So finden Sie Ihren individuellen PKV-Top-Tarif

Wer seine Gesundheit sinnvoll und nachhaltig absichern möchte, sollte nicht auf die schnellen Ergebnisse eines Tarifrechners für die private Krankenversicherung zählen. Denn diese können immer nur annäherungsweise die Kosten und Leistungen eines möglichen Tarifs angeben.

Wenn Sie die Kosten für Ihre Private Krankenversicherung berechnen wollen, sollten Sie sich auf kompetente Beratung verlassen. Nur so ist sichergestellt, dass alle individuellen Leistungsbausteine optimal genutzt werden. Denn schon bei der Frage nach den gewünschten Leistungen kann ein einfacher PKV-Rechner im Internet keine persönliche Beratung ersetzen.

Ein Beispiel:
Zwei Interessenten sind beide 30 Jahre alt, männlich und selbständig. Während der eine auf eine besonders gute Leistung bei Zahnersatz Wert legt, bevorzugt der andere eine 100-prozentige Kostenerstattung bei einer Psychotherapie. Während für den einen Chefarztbehandlung kein Grund für höhere Beiträge ist, legt der andere Wert auf diesen Komfort.
Hinzu kommt, dass bei einem der beiden Interessenten in den vergangenen fünf Jahren eine chronische Erkrankung aufgetreten ist, während der andere ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen gelebt hat.
Schon allein dieses Beispiel zeigt, dass nur drei unterschiedliche individuelle Aspekte für ein komplett anderes Ergebnis sorgen können, wenn eine persönliche Beratung erfolgt. Denn diese Details kann ein PKV-Rechner im Internet nie berücksichtigen.

Bei wefox beraten Sie unsere Experten ausführlich zur PKV. Gemeinsam mit Ihnen finden wir auf der Basis Ihrer individuellen Angaben den besten Tarif für Sie und können Ihnen verschiedene Varianten zum Vergleich liefern. Die PKV-Beratung erfolgt bequem am Telefon und am Bildschirm. So können Sie transparent nachverfolgen, wie wir vorgehen, um die beste PKV für Sie zu finden.

Die Tarifberatung ist für Sie vollständig kostenlos und unverbindlich. Sie müssen keinen der für Sie ermittelten Angebote annehmen und nichts für die kompetente Beratung unseres Teams bezahlen.

Ein weiterer Vorteil: Auf Wunsch können wir eine anonymisierte Konditionenanfrage mit Ihren individuellen Daten bei verschiedenen Versicherern durchführen. Auf diese Weise erfahren Sie, zu welchen Konditionen Sie zum Beispiel mit verschiedenen Vorerkrankungen eine PKV abschließen können. So vermeiden Sie zum einen, dass Ihr Name in die HIS-Risikodatei der Versicherer eingetragen wird, und zum anderen erfahren Sie, wie hoch die Chance ist, dass Sie trotz Vorerkrankungen in die PKV aufgenommen werden können. Wenn Sie die PKV online berechnen und dafür ein gängiges Tool verwenden, sind diese Services nicht möglich.

Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin mit unseren Beratern und finden Sie mit wefox die private Krankenversicherung, die am besten zu Ihnen passt!

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel hilfreich? NienJa