Private Rentenversicherung Einmalzahlung2019-04-04T10:41:36+02:00

Einmalzahlung in der
privaten Rentenversicherung

Das Thema „Einmalzahlung“ in der Rentenversicherung bezieht sich auf zwei verschiedene Sachverhalte. Zum einen könnten Sie eine private Rentenversicherung durch Einmalzahlung sofort abschließen. Zum anderen haben Sie bei der privaten Rentenversicherung die Wahl, ob Sie nach Ende der Laufzeit eine Einmalzahlung oder eine lebenslange Rente wünschen. Wir behandeln in diesem Artikel beide Aspekte für Sie und zeigen Ihnen die Vorteile der privaten Rentenversicherung durch Einmalzahlung sowie die Vorzüge der einmaligen Auszahlung des angesparten Kapitals.

Vorteile der Einmalzahlung in der privaten Rentenversicherung

Die private Altersvorsorge wird von vielen Verbrauchern erst spät als essentiell erkannt. Doch je später in den privaten Rentenvertrag eingezahlt wird, desto kürzer ist die Ansparphase und desto höher müssen die monatlichen Beiträge ausfallen, damit sich die Rente noch lohnt. Eine private Rentenversicherung mit Einmalzahlung kann sinnvoll sein. Allerdings müssen Versicherte dafür eine größere Summe an Kapital verfügbar haben.

Die Vorteile bei der einmaligen Einzahlung in die private Rentenversicherung sind:

  • keine monatlichen Zahlungen: Sie können mit einem großen Kapitalbetrag sofort für Ihr Alter vorsorgen. Monatliche Zahlungen sind nicht erforderlich. So schonen Sie das monatlich verfügbare Einkommen.
  • sofortiger Abschluss: Während Sie bei monatlichem Einzahlen eine mehrjährige Laufzeit haben, können Sie die private Rentenversicherung mit einer Einmalzahlung sofort füllen.
  • Steuervorteile: Wenn Sie für die private Rentenversicherung eine Einmalzahlung vornehmen, können Sie in der Auszahlungsphase Steuern sparen. Bei der ausgezahlten Rente muss dann nur der Ertragsanteil versteuert werden. Je später Sie diese Rente in Anspruch nehmen, desto geringer fällt der zu versteuernde Anteil aus. Mit 65 Jahren sind es nur noch 18 Prozent.
  • sichere Rente: Zahlen Sie einmalig einen festen Betrag in Ihre private Rentenversicherung, wird Ihnen eine lebenslange Rente vom Versicherer garantiert. Würden Sie das Geld am Kapitalmarkt anlegen, bestünde hingegen keine Garantie auf regelmäßige Einkünfte.
  • Sofortrente: Bei einer privaten Rentenversicherung mit Einmalzahlung können Sie die Rente bei Bedarf sofort in Anspruch nehmen. Sie müssen keine Wartezeit berücksichtigen.

Lohnenswert kann eine private Rentenversicherung durch Einmalzahlung für Verbraucher sein, die eine größere Geldsumme geerbt haben oder durch einen Immobilienverkauf oder andere Quellen einen hohen Geldbetrag erhalten.

Private Rentenversicherung Einmalzahlung Rechner

Mit einem Rechner für die Einmalzahlung in die private Rentenversicherung können Sie testen, wie viel Kapital Sie einmalig investieren müssen, um eine gewünschte Rentenhöhe zu erreichen.

Diese Rechner zeigen Ihnen außerdem, wie sich die Sofortrente oder eine Rente mit Einmalzahlung und Wartezeit voneinander unterscheiden.

Gerne können Ihnen unsere Experten in einem unverbindlichen Beratungsgespräch ausrechnen, ob sich eine private Rentenversicherung mit Einmalzahlung für Sie lohnen kann.

Private Rentenversicherung – Einmalzahlung vs. Laufende Rente

Wer eine private Rentenversicherung abschließt, kann sich meistens in der Auszahlungsphase für eine Einmalzahlung oder eine laufende Rente entscheiden. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Wir führen den Vergleich für Sie durch und helfen Ihnen bei der Beantwortung der Frage, ob Sie die private Rentenversicherung mit Einmalzahlung oder monatlicher Zahlung wählen sollen.

Das spricht für die private Rentenversicherung mit monatlicher Rente:

  • lebenslange, regelmäßige Geldeingänge: Entscheiden Sie sich für die monatliche Zahlung einer Rente aus Ihrer privaten Lebensversicherung, erhalten Sie den vertraglich garantierten Betrag ein Leben lang ausgezahlt. Das kann vor allem sinnvoll sein, um laufende Fixkosten wie Miete und Strom zu begleichen.
  • geringe Besteuerung: Bei Ihrer monatlichen Rente müssen Sie nur den Ertragsanteil versteuern. Dieser Anteil sinkt mit steigendem Alter. Entscheiden Sie sich dafür, die Rente aus Ihrer privaten Altersvorsorge erst ab 65 zu erhalten, müssen Sie nur 18 Prozent Steuern auf Ihre Erträge bezahlen.
  • hohe Sicherheit: Viele Verbraucher freuen sich, wenn sie einen hohen Geldbetrag aus ihrer privaten Rentenversicherung erhalten. Allerdings gehört auch viel Disziplin dazu, diesen Betrag nicht in wenigen Jahren komplett aufzubrauchen. Eine monatliche Rente kann Sie vor unkontrolliertem Ausgeben dieser großen Summe bewahren.

Was zu überlegen ist:

  • Lebenserwartung: Die monatliche Rentenzahlung erhalten sie ein Leben lang. Somit sollten Sie überlegen, wann diese Zahlung beginnen soll. Bei einer Lebenserwartung von durchschnittlich 80 Jahren bei Männern würden Sie die Rente beim Eintritt mit 65 rund 15 Jahre erhalten. Deshalb gilt für die private Rentenversicherung mit Rentenzahlung: Je länger Sie leben, desto mehr lohnt sich diese Variante.

Das spricht für die Einmalauszahlung aus der privaten Rentenversicherung:

  • größere Flexibilität: Wenn Sie sich das angesparte Kapital inklusive Rendite als Einmalzahlung sichern, können Sie flexibel über diesen Betrag verfügen. Sollten Sie noch über andere Einnahmequellen verfügen, können Sie das ausgezahlte Kapital zum Beispiel selbst noch einmal höher verzinst investieren. Allerdings ist damit immer auch ein höheres Verlustrisiko verbunden. Darüber hinaus kann die Steuerersparnis durch die Kapitalauszahlung aus der Rentenversicherung schnell durch höhere Abgaben aufgrund der Kapitalertragssteuer aus Wertpapieranlagen verloren gehen.
  • Verwendung zum Tilgen von Immobilienkrediten: Wenn Sie in jüngeren Jahren einen Immobilienkredit abgeschlossen haben, können Sie die Einmalzahlung aus der Rentenversicherung auch für die Tilgung Ihres Hauskredits nutzen. Sie zahlen damit alles sofort ab und müssen dann im Rentenalter keine Raten mehr tilgen. In diesem Fall darf die private Rentenversicherung selbstverständlich nicht Ihre einzige Altersabsicherung sein.
  • Steuerersparnis: Im Vergleich zu anderen Formen der Geldanlage können Sie mit einer einmalig ausgezahlten Rentenversicherung Steuern sparen. Denn es werden nur 50 Prozent Steuern auf die Kapitalerträge fällig und es wird nicht die gesamte angesparte Summe besteuert.

Fazit: Einmalzahlung in der privaten Rentenversicherung – Sparpotenzial bei der Versteuerung nutzen

Ganz gleich, ob Sie sich für eine private Rentenversicherung durch Einmalzahlung entscheiden oder Sie aus Ihrer privaten Rentenversicherung eine Einmalzahlung erhalten, jedes Mal sind Steuererleichterungen möglich.

Wie Sie Ihre Chancen nutzen können und welche Varianten möglich sind, erklären Ihnen die Experten von wefox gerne. Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel hilfreich? NienJa

Send this to a friend