Private Rentenversicherung Rechner –
Beiträge vergleichen & sparen

Viele Verbraucher setzen auf einen Private-Rentenversicherungs-Rechner, um zu erfahren, wie viel sie monatlich in einen Versicherungsvertrag einzahlen müssen, um die gewünschte Rentenhöhe zu erreichen. Ob sich ein Rechner für die Auswahl von Versicherungsprodukten für die private Rente lohnt und was diese Tools wirklich taugen, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Welche Angaben benötigt der Private-Rentenversicherungs-Rechner?

Ein Private-Rente-Rechner braucht in der Regel nur Antworten auf drei Fragen, um Ergebnisse zu liefern.

  • Wann sind Sie geboren? Wichtig ist zunächst die Angabe Ihres Geburtsdatums. Denn davon hängt es ab, wie viele Jahre Sie überhaupt in eine private Rentenversicherung einzahlen können. Die meisten Versicherungsgesellschaften setzen 67 Jahre als maximales Alter für das Laufzeitende an. Je früher Sie also mit der privaten Rentenversicherung starten, desto länger können Sie Geld damit ansparen.
  • Welche Laufzeit wünschen Sie? Gemeinsam mit der Höhe der ausgezahlten Rente bestimmt die Laufzeit darüber, wie viel Sie monatlich in Ihre private Rentenversicherung einzahlen müssen.
  • Wie viel möchten Sie monatlich in den Vertrag einzahlen? Je höher der monatliche Beitrag ist, desto höher kann später die private Rente ausgezahlt werden.

Zusätzlich zu diesen drei Fragen berücksichtigen manche Private-Rentenversicherungs-Rechner auch eine Einmalzahlung. Diese Funktion ist aber eher selten. Ebenso bieten manche Rentenrechner für die private Altersvorsorge die Möglichkeit, eine Inflationsbereinigung einzubeziehen. In diesem Fall würde zum Beispiel Ihr monatlicher Beitrag jedes Jahr um die Inflationsrate steigen. Auf diese Weise würden Sie verhindern, dass Ihr eingespartes Geld bei der Auszahlung durch die Inflation „weniger“ wird.

Wie wird der private Rentenversicherungsbeitrag berechnet?

Ein Rentenrechner privat arbeitet ähnlich wie ein Zinseszinsrechner beim Sparkonto. Doch um zu wissen, wie ein Private-Rentenversicherung-Beitragsrechner wirklich funktioniert, sollten Sie wissen, worauf es bei einer privaten Rentenversicherung ankommt.

Die Versichertungsnehmer zahlen über einen festgelegten Zeitraum Geld in ihren Vertrag ein. Die Versicherungen verwenden das eingezahlte Geld, um es am Kapitalmarkt gewinnbringend zu investieren. Abhängig von der Wahl der Investments können Ihre Versicherungsprämien mehr oder weniger Rendite abwerfen. Entsprechend erhalten Sie am Ende eine höhere Rente oder eine höhere Einmalzahlung.

Die meisten Rentenversicherungsverträge garantieren eine bestimmte monatliche Rentenhöhe. Zusätzlich gibt es einen sogenannten „dynamischen“ Teil. Dieser Teil Ihrer monatlichen Beiträge kann von der Versicherungsgesellschaft abhängig von Ihrer persönlichen Risikobereitschaft in verschiedene Finanzprodukte investiert werden. Üblicherweise handelt es sich bei diesem Teil um das Geld, das Sie als Zinsen oder Rendite jährlich erhalten würden.

Ein Rentenrechner privat kann je nach Versicherer all diese Facetten der modernen privaten Rentenversicherung berücksichtigen und Ihnen zum Beispiel anzeigen, wie viel Rente bei einer risikoreicheren oder risikoärmeren Rentenversicherung möglich wäre. Ebenso zeigt ein Rentenrechner genau an, welche garantierte Rente der Versicherer bei monatlicher Zahlung von Betrag x über die Laufzeit y erzielt wird.

Hierfür ermittelt der Rechner mit einem garantierten Zinssatz zunächst Ihre garantierte Absicherung auf der Basis Ihres monatlichen Zahlbetrags. Damit wären wir bei der klassischen Zinseszinsrechnung. Für den dynamischen Teil gibt es ebenfalls eine solche Vorgehensweise. Allerdings stellt der Beitragsrechner für die private Rentenversicherung dann mehrere dieser Zinseszinsrechnungen auf, um zu zeigen, wie sich die Höhe Rente bei Rendite x, y, z entwickelt.

Private Rentenversicherung für Selbständige im Rechner ermitteln?
Die private Rentenversicherung ist für Selbständige eine Möglichkeit, um ihre Altersvorsorge zu bilden. Da Selbständige nicht automatisch über die gesetzliche Rentenversicherung abgesichert sind, kommt der Wahl bzw. der Zusammensetzung der privaten Altersvorsorge eine noch größere Bedeutung zu. Eine private Rentenversicherung für Selbständige mit einem Rechner allein zu ermitteln, reicht nicht aus. Vielmehr sollten alle Varianten der privaten Altersvorsorge für Selbständige durchgespielt werden, um die bestmögliche Altersabsicherung zu finden.

Fazit: Private Rentenversicherung Rechner – Beiträge vergleichen & sparen

Wer möchte, kann einen Private-Rentenversicherungs-Rechner kostenlos im Netz bei verschiedenen Anbietern oder Versicherungen nutzen und einen Vergleich verschiedener Angebote durchführen. Allerdings kann keiner dieser Rechner eine persönliche Beratung ersetzen. Nur im persönlichen Gespräch ist es möglich, alle Wünsche und Möglichkeiten durchzugehen und so eine individuelle, finanzielle Absicherung fürs Alter aufzustellen. Bei einer so elementaren Angelegenheit wie der privaten Rentenversicherung wäre es nicht ratsam, sich allein auf die Ergebnisse von Rentenrechnern im Internet zu verlassen. Nur wenn Sie nach einer individuellen Beratung die Beiträge vergleichen, können Sie wirklich sparen.

Die kompetenten Berater von wefox helfen Ihnen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel hilfreich? NienJa