Rechtsschutzversicherung Familie 2018-12-03T17:19:41+00:00

Rechtsschutzversicherung Familie – Absicherung für Kinder und Partner

Rechtsschutzversicherung für die Familie mit wefox
Lesezeit: 13 min

Eine Rechtsschutzversicherung schützt Sie vor Kosten bei juristischen Auseinandersetzungen. Die meisten Rechtsschutzpolicen lassen sich auf einen noch größeren Personenkreis mit Partnern oder ganzen Familie ausweiten. Im Verhältnis zum Einzelvertrag ist die Rechtsschutzversicherung für die Familie auch noch deutlich günstiger. Hier haben wir alle wichtigen Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Vorteile der Familien-Rechtsschutzversicherung

Der größte Vorteil einer Familienrechtsschutzversicherung besteht darin, dass mehrere Personen mit nur einem Vertrag abgesichert sind. Somit wird die Verwaltung von Versicherungsverträgen deutlich einfacher, denn anstelle von zwei oder mehr Policen und damit verbunden zwei oder mehr Prämien, zahlen Sie nur eine Prämie für einen Vertrag. Ein weiteres Plus besteht darin, dass jedes Familienmitglied mit einem Familienrechtsschutz in gleichem Umfang versichert ist.

Letztlich sparen Sie mit einer Familienrechtsschutzversicherung noch Geld. So wäre es deutlich teurer, wenn Sie für jedes Familienmitglied eine einzelne Versicherung abschließen würde.

Familienrechtsschutzversicherung ist nicht gleich Rechtsschutz für Familienrecht

Im Netz wird der Begriff „Familienrechtsschutzversicherung“ häufig gleichgesetzt mit einem Rechtsschutz im Familienrecht. Doch handelt es sich bei dieser Bezeichnung lediglich um eine Rechtsschutzversicherung für Familien, analog zu Rechtsschutz für Singles oder Rechtsschutzpolicen für Rentner.

Wann lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung für Familien?

Wenn Sie Kinder haben und bereits als Paar oder einzelner Elternteil eine Rechtsschutzversicherung nutzen, lohnt es sich in der Regel immer, einen Familienrechtsschutz abzuschließen.

Denn mit geringem finanziellen Mehraufwand können Sie Ihre gesamte Familie vor Kosten bewahren, die für die Verteidigung ihrer rechtlichen Interessen entstehen können.

Wie jede private Rechtsschutzversicherung kommt auch die Familienrechtsschutzpolice im Leistungsfall für Anwaltskosten, Gerichtskosten oder Verfahrenskosten in den jeweiligen Bausteinen auf. Darüber hinaus kann die Versicherung auch Kosten für Mediation oder anwaltliche Beratung übernehmen.

Wechsel vom Single- zum Familientarif ist meist sehr einfach möglich. Häufig genügt ein Schreiben an den Versicherer, um den gewählten Rechtsschutztarif umzustellen.

Diese Leistungsbausteine sind als Familienrechtsschutz möglich

Die Familienrechtsschutzversicherung kann je nach Konfiguration folgende Leistungsbausteine umfassen:

  • Privatrechtsschutz: Dieser Basisbaustein umfasst die Bereiche Sozial-, Steuer-, Schadensersatz- sowie auch in gewissem Rahmen den Strafrechtsschutz. Hier sind Eltern und Kinder vollständig abgesichert. Der Privatrechtsschutz kann zum Beispiel greifen, wenn Nachbarn Ihre Kinder wegen Sachbeschädigung anzeigen und Sie anwaltlich dagegen vorgehen wollen.
  • Arbeitsrechtsschutz: Dieser Baustein ist im klassischen Rechtsschutz enthalten. Bei der Familienrechtsschutzversicherung sind Sie und Ihre Partnerin oder Ihr Partner bei Rechtsstreitigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber abgesichert. Für Ihre Kinder können Sie diesen Leistungsbaustein nutzen, wenn es zu Problemen mit dem Ausbildungsbetrieb, der Schule oder der Universität kommt.
  • Verkehrsrechtsschutz: Dieser Leistungsbaustein deckt Kosten für Anwalt oder Gericht, wenn es zum Beispiel zu Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall kommt. Dabei kann es auch um Schadensersatzfragen gehen, wenn Ihr Kind von einem Verkehrsteilnehmer verletzt wurde, dieser sich aber weigert, Schadensersatz zu leisten.
  • Wohnrechtsschutz: Mit diesem Baustein können Sie sich gegen unberechtigte Forderungen von Hausverwaltungen oder Vermietern wehren. Der Familienrechtsschutz greift jedoch nicht, wenn Ihre Kinder in einer eigenen Wohnung leben.

Eine Familienrechtsschutzversicherung kann darüber hinaus mit weiteren Bausteinen erweitert werden, die jedoch nicht von den Kindern oder dem Partner genutzt werden können. So können zum Beispiel Selbständige einen Familienrechtsschutz mit Firmenrechtsschutz abschließen. Der Firmenrechtsschutz sichert dann nur die selbständige Person innerhalb der Familie ab.

Informieren Sie Ihre Rechtsschutzversicherung immer rechtzeitig darüber, wenn sich Ihre Lebensumstände ändern wie bei der Geburt eines Kindes. So stellen Sie sicher, dass Ihr Versicherungsschutz optimal angepasst wird.

Welche Leistungen der Familienrechtsschutzversicherung gibt es ohne Wartezeit?

Üblich ist bei jeder Rechtsschutzversicherung eine Wartezeit, bis die Versicherungsnehmer die vollen Leistungen in Anspruch nehmen können. Meist liegt die Wartezeit bei mindestens drei Monaten. Somit gibt es auch keine Rechtsschutzversicherung für Familien ohne Wartezeit.

Lediglich in einigen Bereichen machen Versicherer Ausnahmen, wie zum Beispiel beim Verkehrsrechtsschutz, der meist sofort nach Abschluss gültig ist. Eine Wartezeit kann darüber hinaus entfallen, wenn Sie Ihre Familienrechtsschutzversicherung wechseln und dabei keine Versicherungslücke entsteht und Sie zuvor keine Leistungen in Anspruch genommen haben.

Bis wann sind Kinder in der Rechtsschutzversicherung der Familie mitversichert?

Ähnlich wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung sind Kinder in der Familienrechtsschutzversicherung bis zum 25. Lebensjahr mitversichert. Nach dem 25. Geburtstag müssen sie eine eigene Versicherung abschließen, wenn sie weiterhin rechtsschutzversichert bleiben wollen.

Um den Familienrechtsschutz zu nutzen, müssen die Kinder außerdem im gleichen Haushalt wohnen und dürfen kein eigenes Einkommen haben. Ob die Kinder in der Ausbildung sind oder noch studieren, spielt dabei keine Rolle. Heiratet ein Kind allerdings vor dem 25. Lebensjahr, kann es nicht mehr über den Familienrechtsschutz versichert werden.

Bei der Verkehrsrechtsschutzversicherung für Familien gibt es Einschränkungen, wenn das Kind ein eigenes Auto hat. In der Regel benötigt das Kind dann eine eigenständige Verkehrsrechtsschutzversicherung.

So finden Sie die beste Rechtsschutzversicherung für Familien

Die beste Police finden Sie immer nur, wenn Sie verschiedene Rechtsschutztarife für Familien vergleichen. Dabei ist es wichtig, dass Sie zunächst überlegen, welche Leistungsbausteine Ihnen besonders wichtig sind. Auf dieser Basis vergleichen Sie anschließend Versicherer und Tarife, um so die Versicherung mit dem besten Preisleistungsverhältnis zu finden.

Gerne helfen Ihnen unsere Experten beim Versicherungsvergleich weiter. Rufen Sie uns einfach an, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren!

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel Hilfreich? NienJa