Rechtsschutzversicherung sofort – wann der Versicherungsschutz ohne Wartezeit möglich ist

Eine Rechtsschutzversicherung, die sofort greift, ist der Traum jedes Verbrauchers. Die Realität sieht jedoch nicht ganz so einfach aus. Es gibt zwar Bereiche der Rechtsschutzversicherung, in welchen Wartezeiten wegfallen. Doch in den meisten Fällen solltest du mit einer Wartezeit rechnen. Wir zeigen dir hier, welche Rechtsschutzversicherung sofort leistet, bzw. in welchen Leistungsbausteinen du in der Regel keine Wartezeiten beachten musst.

Warum Wartezeiten grundsätzlich auch Ihnen nützen

Wer eine Rechtsschutzversicherung sofort nutzen möchte, muss sich auf wenige Rechtsbereiche beschränken. Einen komfortablen Rechtsschutz ohne Wartezeit wird es nicht geben. Und das hat auch mehrere gute Gründe.

Zum einen können die Anbieter nur mit entsprechenden Wartezeiten wirklich wirtschaftlich arbeiten. Denn die Wartezeit garantiert, dass Versicherungsnehmer erst Beiträge bezahlen und dann Leistungen nutzen können.

Zum anderen profitierst du durch die Wartezeit von moderaten Versicherungsbeiträgen. Würden alle Versicherungsnehmer sofort alle Leistungen in Anspruch nehmen können, müssten die Versicherer die Beiträge stark erhöhen, um der garantierten Leistungszusage gerecht zu werden.

Wenn du also nach einer Rechtsschutzversicherung sofort und ohne Wartezeit suchst, solltest du immer daran denken, dass die Wartezeit für einen leistungsstarken und günstigen Versicherungsschutz sorgt.

Welche Rechtsschutz-Bausteine kann ich in der Regel sofort in Anspruch nehmen?

Es gibt viele Rechtsschutz-Bereiche der einzelnen Bausteine, die Sie in der Regel ohne Wartezeit in Anspruch nehmen können. Dabei handelt es sich um weniger kostspielige Verfahren oder um Verfahren, die überwiegend erfolgsversprechend sind.

Die Leistungen aus dem Verkehrsrechtsschutz sind zum Beispiel meist sofort abrufbar. Hierzu gehört zum Beispiel der Ordnungswidrigkeitsrechtsschutz, den du einsetzen kannst, um einen Bußgeldbescheid anzufechten.

Darüber hinaus sind folgende Leistungselemente meist sofort nutzbar:

  • Strafrechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeitenstrafrechtsschutz
  • Schadenersatzrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Opfer von Gewaltstraftaten
  • Disziplinarrechtsschutz
  • Standesrechtsschutz
  • Beratungsrechtsschutz

Diese Rechtsschutzelemente sind nicht einzeln abschließbar, sondern immer nur im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung oder eines Bausteins enthalten. Eine Garantie auf den Wegfall der Wartezeit in diesen Segmenten gibt es nicht. Das solltest du im Einzelfall bei einem Rechtsschutzversicherungs-Vergleich prüfen.

Welche Bereiche sind immer mit einer Wartezeit verbunden?

Folgende Rechtsschutzversicherungen arbeiten überwiegend mit Wartezeiten, die eingehalten werden müssen.

  • Privatrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Steuerrechtsschutz
  • Wohn- / Mietrechtsschutz
  • Ehe-Rechtsschutz
  • Unterhalts-Rechtsschutz

Die gängige Wartezeit beträgt hier drei Monate bei Neuverträgen, kann aber auch höher angesetzt werden. Wenn es um Familien- oder Eherecht geht, können die Wartezeiten auch bei drei Jahren liegen.

Wie kann ich Wartezeiten umgehen oder verkürzen?

Wenn du deine Rechtsschutzversicherung wechselst, verzichten manche neue Anbieter auf eine Wartezeit. Voraussetzung dafür ist, dass du bereits einen Rechtsschutz hattest und dieser die gleichen Leistungen umfasste wie der neue Tarif.

Somit kannst du bei einem Versicherungswechsel häufig die Rechtsschutzversicherung sofort in allen Bereichen nutzen. Allerdings solltest du hier unbedingt die Vertragsbedingungen des Anbieters prüfen, bevor du Leistungen in Anspruch nimmst.

Auch wenn Rechtsschutztarife in manchen Segmenten sofort leisten, bedeutet das nicht, dass die Versicherungen rückwirkend Leistungen übernehmen. Versichert sind immer nur Fälle, die während der Versicherungszeit auftreten. Auch die Ursachen für einen Streitfall dürfen nicht vor dem Beginn der Vertragslaufzeit liegen.

Streitigkeit während Wartezeit wird nicht übernommen

Eine Rechtsschutzversicherung sofort und ohne Wartezeit mit vollem Leistungsumfang gibt es nicht. Deshalb solltest du auch berücksichtigen, dass deine Rechtsschutzversicherung innerhalb der Wartezeit für Streitigkeiten, die in diese Wartezeit fallen, nicht aufkommen wird. Voraussetzung für die Leistung der Versicherung ist, dass die Ursache des Rechtsstreits nach Ablauf der Wartezeit entstanden ist. Eine Ausnahme bilden die eingeschränkten Leistungen, die je nach Vertrag sofort abrufbar sind.

Fazit: Rechtzeitig um Versicherungsschutz kümmern!

Viele Verbraucher suchen im Netz nach einer Rechtsschutzversicherung, die sofort und ohne Wartezeit greift. Diese Suche wird vor allem für kostenintensivere Rechtsbereiche umsonst sein. Ebenso wirst du keinen komfortablen Rechtsschutz finden, der sogar rückwirkend genutzt werden kann. Da es sich bei der Rechtsschutzversicherung um eine klassische Risikoabsicherung handelt, solltest du dich deshalb schon frühzeitig um einen ausreichenden Versicherungsschutz kümmern. Dann kannst du deine Rechtsschutzversicherung tatsächlich sofort nutzen – ohne Wartezeit. Unsere Versicherungsexperten helfen dir gerne dabei, jetzt den passenden Schutz für die Zukunft zu finden. Hier kannst du einen unverbindlichen und persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren