Home Riester Rente Rechner

Riester Rente Rechner:
Beiträge vergleichen & sparen

Mit der Riester-Rente können Versicherte von staatlichen Zulagen und Förderung profitieren. Um zu erfahren, welche Rentenzahlungen möglich sind, bietet sich ein Riester-Rente-Rechner an. Angeboten werden diese Riester-Rechner von Vergleichsportalen oder Versicherungsgesellschaften. Ein persönliches Beratungsgespräch können diese jedoch nicht ersetzen. Hier haben wir dir alle wichtigen Infos rund um Riester Vergleichsrechner zusammengestellt.

Welche Angaben sind zur Berechnung des Riester-Rente-Beitrags notwendig?

Da die Riester-Rente mit staatlicher Förderung verbunden ist, benötigt der Riester-Renten-Rechner mehr Angaben als ein herkömmlicher Private Rentenversicherung Rechner. Folgende Daten werden benötigt, damit der Rechner die Riester-Rente kalkulieren kann:

  • Geburtsdatum: Abhängig von deinem Alter kannst du länger oder kürzer in den Riester-Vertrag einzahlen. Dementsprechend mehr oder weniger Förderung bzw. mehr oder weniger Rente können Sie erhalten.
  • Bruttoeinkommen des Vorjahres: Da Versicherte die Riester-Förderung erst erhalten, wenn sie inklusive Förderung mindestens vier Prozent des Vorjahres-Brutto-Einkommens in den Vertrag einzahlen, hilft die Angabe des Einkommens bei der Ermittlung der monatlichen Mindestzahlung. Unabhängig davon, wie niedrig das Einkommen ist, müssen pro Monat immer mindestens 60 Euro fürs „Riestern“ verwendet werden, um die Förderung zu erhalten.
  • Familienstand: Wenn du verheiratet bist, werden beide Bruttoeinkommen der Ehepartner für die monatliche Mindestzahlung berücksichtigt. Zugleich verdoppelt sich dadurch die Förderung auf zwei Mal 175 Euro pro Jahr.
  • Kinder: Abhängig von der Anzahl der Kinder und von ihrem Geburtsdatum erhöht sich die Zulage der Riesterförderung. Für Kinder, die vor 2008 geboren sind, erhältst du 185 Euro, für Kinder, die nach dem 1.1.2008 geboren wurden, liegt die staatliche Zulage bei jährlich 300 Euro. Im Riester-Renten-Rechner gibt es für Kinder deshalb in der Regel zwei unterschiedliche Eingabefelder.

Wie wird der Beitrag zur Riester-Rente berechnet?

Wenn du die Riester-Rente berechnen lässt, werden dabei sowohl dein Bruttovorjahreseinkommen, dein Familienstand, die Anzahl deiner unterhaltspflichtigen Kinder sowie dein Alter berücksichtigt.

In einem weiteren Schritt kannst du im Riester-Rechner auswählen, was für eine Art Riester-Rentenprodukt du wählen willst und ob du die maximale Förderung wünschst. So kann die monatliche Förderung durch den Staat deutlich steigen, wenn du zum Beispiel zwei Kinder hast.

Riester-Beiträge:
Um die volle staatliche Förderung durch Zulagen zu erhalten, muss der monatliche Beitrag zur Riester-Rente bei mindestens vier Prozent des Bruttoeinkommens aus dem Vorjahr oder bei kleinen Einkommen mindestens 60 Euro pro Monat betragen.

Ein Beispiel: Du hast im Vorjahr brutto 30.000 Euro verdient. In diesem Fall müsstest du mindestens 1.200 Euro pro Jahr in deinen Riester-Vertrag einzahlen, damit die Förderung erfolgen kann. Das entspricht einem Riester-Rente-Beitrag von 100 Euro pro Monat.

Welche Angaben wirken sich auf Zulagen und Steuervorteile aus?

Die Riester-Rente bietet Versicherten eine Kombination aus staatlichen Zulagen und steuerlichen Vergünstigungen. Du kannst mit dem Riester-Rechner deinen Steuervorteil ermitteln, indem du zum Beispiel deinen Familienstand sowie die Anzahl deiner Kinder angeben. Denn du kannst pro Jahr bis zu 2.100 Euro steuerlich als Sonderausgaben geltend machen. Allerdings wird das Finanzamt die enthaltenen Zulagen für Kinder und/oder Ehepartner von deiner Steuerersparnis abziehen.

In der Sparphase der Riester-Rente erhalten Sie 175 Euro Grundzulage pro Person pro Jahr. Bist du verheiratet oder lebst du in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft, kann sich die Zulage verdoppeln. In diesem Fall wird auch das gemeinsame Bruttojahreseinkommen berücksichtigt. Für jedes vor 2008 geborene Kind bekommen Sie 185 Euro pro Jahr, für jedes nach dem 1.1.2008 auf die Welt gekommene Kind erhältst du 300 Euro. Die Kinderzulage wird vom Staat bis maximal zum 25. Lebensjahr deiner Kinder gezahlt, sofern sie sich im Studium oder in der Ausbildung befinden. Die Kinderzulage erhält das Elternteil , welches das Kindergeld bekommt.

Mit einem Riester-Förderung-Rechner kannst du anschließend ermitteln, wie viel Förderung als verheirateter Arbeitnehmer mit x Kindern möglich ist.

Dein Bruttovorjahreseinkommen wirkt sich ebenfalls auf die Zulage aus. Denn du musst mindestens vier Prozent dieses Einkommens im Riester-Vertrag ansparen, damit du die staatlichen Zulagen bekommst. Dabei werden die staatlichen Zulagen jedoch berücksichtigt und dein minimaler Eigenanteil liegt bei 60 Euro pro Monat.

Damit du überhaupt staatliche Riester-Rente-Förderung erhältst, musst du sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein. Gleiches gilt für deine Ehepartnerin/deinen Ehepartner. Förderungsberechtigt sind auch Beamte. Ein Riester-Zulagenrechner berücksichtigt deinen beruflichen Status deshalb mit.

Fazit: Rechner sind gut – Beratung bei wefox ist besser!

Wer auf die Frage „Lohnt sich die Riester-Rente?“ einen Rechner startet, muss nur wenige Angaben machen, um mit einem Riester-Rente-Rechner die Auszahlung bei Rentenbeginn zu ermitteln.

Grundsätzlich kann die Riester-Rente für junge Angestellte mit Kindern sinnvoll sein, denn sie erhalten dann die maximalen Zulagen für ihren Riester-Vertrag. Ob diese Variante der privaten Altersvorsorge allerdings die beste ist, lässt sich mit einem Riester-Rente-Rechner allein nicht ermitteln. Auch wenn du als Angestellte oder Beamte bereits über einen gesetzlichen Rentenanspruch bzw. Pensionsanspruch verfügst, sollte die im Rentenalter entstehende Finanzlücke gefüllt werden. Ob dafür die Riester-Rente in deinem persönlichen Fall die beste Lösung ist, können die Versicherungsexperten von wefox gerne in einem unverbindlichen Gespräch gemeinsam mit dir prüfen. Durch den umfangreichen Vergleich verschiedener Möglichkeiten zur privaten Altersvorsorge hast du so die Chance, eine adäquate Absicherung fürs Alter zu finden.

Ein Riester-Rente-Rechner kann dir einen ersten Anhaltspunkt über die Höhe der Zusatzrente sowie die monatliche Belastung liefern. Darüber hinaus hast du die Chance zu ermitteln, welche Rente bei maximaler Förderung möglich wäre. Bei wefox erhältst du jedoch jenseits von einfach ermittelten Zahlen eine nachhaltige Beratung zu deiner privaten Altersversorgung!

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel hilfreich? NienJa