Zahnzusatzversicherung Prophylaxe 2018-11-27T14:48:47+00:00
Home Zahnzusatzversicherung Prophylaxe

Zahnzusatzversicherung für Prophylaxe – Vorsorge ist besser als Nachsorge

Zahn Prophylaxe
Lesezeit: 12 min

Auf der Suche nach der besten Zahnzusatzversicherung fragen sich viele Patienten, ob ein Tarif mit hoher Erstattungsleistung bei Prophylaxe wirklich sinnvoll ist. Tatsächlich ist die Entscheidung für den besten individuellen Versicherungsschutz abhängig von verschiedenen Faktoren und lässt sich nicht pauschal beantworten. Hier erfahren Sie mehr über die Vorsorgeleistungen beim Zahnarzt und was die Zahnzusatzversicherung mit Prophylaxe-Erstattung bieten kann.

Ist die Zahnprophylaxe immer Bestandteil der Zahnzusatzversicherung?

Die Prophylaxe beim Zahnarzt gehört nicht zu den Standardleistungen einer Zahnzusatzversicherung. Wenn Sie hier eine hohe Erstattungsleistung benötigen oder Prophylaxeleistungen zusätzlich absichern möchten, sollten Sie beim Zahnzusatzversicherungs-Vergleich auf entsprechende Bausteine achten.

Meist wird die Prophylaxe „nur“ als Ergänzung zu den kostenintensiveren Behandlungen wie Implantaten oder Zahnersatz gesehen. Auch bei Zahnzusatzversicherungen für Kinder steht die Prophylaxe nicht im Fokus. Vielmehr sind es dort die Leistungen im Bereich Kieferorthopädie.

Doch eigentlich sollte es sich auch für Zahnzusatzversicherungen lohnen, einen großen Teil der Kosten für die Prophylaxe zu übernehmen. Denn bei gut gepflegten Zähnen verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass kostspieliger Zahnersatz nötig wird. Wenn Versicherungen also die Vorsorge fördern, reduzieren sie für sich das Risiko höhere Leistungen übernehmen zu müssen.

Was die GKV für Prophylaxe erstattet
Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) als wesentlicher Bestandteil der Prophylaxe beim Zahnarzt gehört nicht zum Regelkatalog der gesetzlichen Krankenversicherung. Aus diesem Grund ist die GKV nicht dazu verpflichtet, die Kosten für eine PZR zu übernehmen.

Allerdings hat sich bei Zahnärzten und Krankenkassen die Erkenntnis durchgesetzt, dass die professionelle Reinigung der Zähne die Gefahr von Karies oder Parodontitis verringern kann. Aus diesem Grund unterstützen viele gesetzliche Krankenkassen ihre Mitglieder bei der PZR im Rahmen von Bonusprogrammen oder Wahltarifen. Abhängig von der Krankenkasse wird dabei jedoch in der Regel nur eine Behandlung pro Jahr bezuschusst. Üblicherweise werden die Kosten dabei außerdem nicht in voller Höhe übernommen.

Was ist eigentlich Prophylaxe beim Zahnarzt?
Mit Prophylaxe beim Zahnarzt ist in der Regel die Professionelle Zahnreinigung gemeint. Dabei werden Zahnverfärbungen sowie Parodontitis fördernder Biofilm und Zahnstein mit Hilfe moderner Geräte entfernt. Zu den Prophylaxeleistungen gehört es außerdem, dass Sie Ihr Zahnarzt bzw. die Fachkraft, die die Zahnhygiene ausführt, über die richtige und nachhaltige Zahnpflege und Mundhygiene informiert. In einem weiteren Sinne gehört natürlich auch der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt zu Ihren Vorsorgeleistungen. Denn der Begriff „Prophylaxe“ leitet sich vom griechischen „prophýlaxis“ ab, was so viel wie „Vorsicht“ oder „Behutsamkeit“ bedeutet. Im medizinischen Sinne bedeutet die Bezeichnung „vorher beachten, um Krankheiten zu verhüten“. Alle Leistungen beim Zahnarzt und Ihre persönliche Zahnpflege zählen demnach auch zur „Prophylaxe“.

Darauf sollten Sie bei Zahntarifen mit Prophylaxe achten

  • Wie oft bezahlt die Zahnzusatzversicherung die Prophylaxe? Manche Versicherer schränken die Leistung für eine Professionelle Zahnreinigung oder weitere Behandlungen zur Vorsorge ein. Wenn Sie in besonderem Maße Vorsorge gegen Parodontitis leisten und sich die Kosten für die Zahnreinigung erstatten lassen wollen, ist ein Tarif ohne Begrenzung bei der PZR sinnvoll. Häufig lohnt sich aber schon eine Zahnzusatzversicherung mit zwei Prophylaxe-Behandlungen pro Jahr. Nehmen Sie diese in Anspruch, ist das wie eine „indirekte“ Beitragsrückerstattung.
  • Gibt es Summenbegrenzungen? Wenn Sie sich für einen Tarif entscheiden, der die Erstattungssumme bei der PZR beschränkt, haben Sie vermutlich nicht viel gewonnen, da Sie bei vielen GKV ohnehin schon einen Zuschuss für die PZR über spezielle Programme erhalten.
  • Verteuert sich mein Tarif dadurch wesentlich? Wer nach einer günstigen Zahnzusatzversicherung für Zahnersatz sucht, kann auf die Prophylaxe-Leistung der Zusatzversicherung verzichten, wenn sich der Tarif dadurch wesentlich erhöht. Ein kurzes Beispiel: Für Ihre Zahnprophylaxe zahlen Sie pro Jahr 70 Euro selbst. Erhöht sich Ihr Versicherungsbeitrag durch den Baustein Prophylaxe um 6 Euro pro Monat, müssen Sie jedes Jahr 72 Euro mehr für Ihre Versicherung ausgeben. In diesem Fall würde sich dieser Zusatzbetrag nicht lohnen.

Häufige Fragen zum Thema Prophylaxe bei der Zahnzusatzversicherung:

Gibt es Zahnzusatzversicherungen, die 100 Prozent bei Prophylaxe übernehmen?
Zahnzusatzversicherung-Komforttarife erstatten häufig bis zu 100 Prozent bei Zahnreinigungen. Allerdings sollten Sie bei der Police darauf achten, ob es in den ersten Jahren eine Summenbegrenzung für die Prophylaxe gibt. Prüfen Sie am besten beim Zahnversicherungsvergleich die Prophylaxe-Leistungen des Tarifs gleich mit.

Lohnen sich Zahnzusatzversicherungen mit Zusatzleistungen wie “Prophylaxe” im Allgemeinen?
Wenn Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, die einmal jährlich die Prophylaxe in Form einer Zahnreinigung übernimmt oder einen großen Anteil daran über Bonusprogramme oder den Wahltarif trägt, lohnt sich die Zahnversicherung mit hoher Erstattungsleistung für Prophylaxe in der Regel nicht, wenn sich der Tarif dadurch maßgeblich erhöht. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, bei der Wahl der privaten Zahnzusatzversicherung in erster Linie die Erstattungen zu berücksichtigen, die für die teuersten Behandlungen geleistet werden.

Gibt es auch Zahnzusatzversicherungen nur für Prophylaxe?
Die Kostenbeteiligung an der Professionellen Zahnreinigung ist eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für Versicherte, wenn Sie sich für eine GKV entscheiden. Auch bei der Zahnzusatzversicherung gehört die Frage nach der Leistung für die PZR dazu. Ein Tarif, der jedoch nur die Prophylaxe abdeckt, wäre nicht sinnvoll, da Sie bei teuren Posten wie Zahnersatz oder Implantologie ohne zusätzlichen privaten Versicherungsschutz wären.

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel Hilfreich? NienJa