Zahnzusatzversicherung Zahnerhalt 2018-11-27T14:47:31+00:00
Home Zahnzusatzversicherung Zahnzusatzversicherung Zahnerhalt

Zahnzusatzversicherung für
Zahnerhalt nutzen

Zahnerhalt
Lesezeit: 12 min

Es gibt zwar heute vielfältige Möglichkeiten, um fehlende Zähne ästhetisch ansprechend und schonend zu ersetzen, doch ein vollständiges Gebiss ist immer die beste Lösung. Allerdings werden viele Leistungen für den Zahnerhalt nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Aus diesem Grund kann sich eine Zahnzusatzversicherung, die den Zahnerhalt sichert, lohnen. Hier erfahren Sie, worauf es dabei ankommt.

Darauf sollten Sie bei einer Zahnzusatzversicherung mit Zahnerhalt achten

Wenn Sie auf der Suche nach einem Versicherungsvertrag sind, der Behandlungen zum Zahnerhalt übernimmt, sollten Sie folgende Punkte bei einem Zahnzusatzversicherungs-Vergleich im Blick behalten:

  • Aufnahmehöchstalter: Einige Versicherer schränken das Alter ein, in welchem eine neue Zahnzusatzversicherung abgeschlossen werden kann. Wenn Sie älter sind, sollten Sie unbedingt im Vorfeld abklären, ob die gewünschte Assekuranz ein Höchstalter für die Aufnahme vorsieht.
  • Wartezeit: Wurzelkanalbehandlungen oder hochwertige Füllungen sind Leistungen, die Sie unter Umständen sehr schnell benötigen könnten. Bei Zahnzusatzversicherungen für Zahnerhalt ohne Wartezeit können Sie Leistungen sofort nach Vertragsabschluss abrufen. Dafür müssen Sie häufig in der ersten Zeit Summenbegrenzungen hinnehmen.
  • Umfang der Kostenübernahme: Für welche Leistungen übernimmt Ihre Zahnzusatzversicherung konkret die Kosten? So kann es zum Beispiel sein, dass der Versicherer zwar alternative Füllungen bezuschusst, dort jedoch Einschränkungen vorgibt. Empfehlenswert sind Tarife, welche privatärztliche Rechnungen nach der GOZ übernehmen.
  • Leistungsausschlüsse: Liegen bereits Zahnschäden vor, kann die Versicherung die Leistungen für die betroffenen Zähne ausschließen. Sie sollten deshalb unbedingt ehrlich sein, wenn Sie die Gesundheitsfragen beantworten. Ansonsten kann die Versicherungsgesellschaft Leistungen im Nachhinein verweigern oder Ihnen den Vertrag fristlos kündigen.
  • Summenbegrenzungen: In den ersten drei bis fünf Jahren schränken die Versicherer die Höhe der möglichen Erstattung deutlich ein. Wollen Sie in dieser Zeit jedoch umfangreichere Leistungen nutzen, ist es wichtig, Verträge mit möglichst geringer Summenbegrenzung zu wählen.

Was zählt zu „Zahnerhalt“?
Unter Zahnerhalt werden in der Zahnmedizin Maßnahmen zusammengefasst, die zur Erhaltung der natürlichen Zahnsubstanz beitragen. Hierzu wird auch die Zahnrestauration gezählt, deren Ziel die Rekonstruktion der natürlichen Zahnform ist. Zu den konkreten Behandlungen für den Erhalt Ihrer Zähne gehören die Zahnprophylaxe, Wurzelkanalbehandlungen (sie werden häufig unter dem Oberbegriff Endodontologie zusammengeführt), Zahnfüllungen, Veneers sowie Lumineers.

Der Bereich „Zahnerhalt“ gehört zur präventiven Zahnmedizin. Diese medizinische Richtung geht davon aus, dass der Erhalt der eigenen Zähne langfristig die bessere Lösung als künstlicher Zahnersatz ist. Der Zahnerhalt kann als übergeordnetes Ziel der Parodontologie sowie der Kariologie betrachtet werden, also der nachhaltigen und präventiven Behandlung von Karies und Vorläufern der Parodontitis.

Warum Zahnerhalt in der Zahnmedizin angestrebt wird

Die moderne Zahnmedizin versucht heute, so viel wie möglich von ursprünglichen Zahnsubstanz, dem Dentin, zu erhalten. Dies gilt auch dann, wenn sich ein Zahn entzündet hat oder abgestorben ist. In diesem Fall kann eine Wurzelkanalbehandlung dafür sorgen, dass der Zahn nicht gezogen werden muss.

Ihre Zähne erfüllen in Ihrem Mund eine sehr wichtige Funktion. So tragen sie mit ihrer vollen Kauleistung dazu bei, dass Ihre Verdauung optimal abläuft. Darüber hinaus können fehlende Zähne zu einer Veränderung der Kiefersymmetrie führen, die wiederum zu einer Schiefstellung des Nackens führen kann – und das ist ein häufiger Auslöser von Rückenschmerzen. Darüber hinaus gibt es trotz moderner Methoden immer ein Restrisiko, dass beim Setzen von Implantaten Komplikationen auftreten können. Mit dem Erhalt der Zähne kommt es erst gar nicht dazu. Auch dann, wenn nur noch wenige Zähne im Gebiss erhalten sind, kann der Zahnerhalt eine wichtige Strategie sein. Denn die übrigen Zähne können zum Beispiel für die Befestigung von Prothesen genutzt werden.

Ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Zahnerhalt sinnvoll?

Auch wenn es heute unter Zahnärzten zum Konsens zählt, die natürliche Zahnsubstanz so lange wie möglich zu erhalten, werden viele Leistungen in diesem Bereich von der gesetzlichen Krankenkasse nicht in vollem Umfang übernommen. So müssen gesetzlich Krankenversicherte einen Teil der Kosten bei Wurzelkanalbehandlungen selbst tragen. Für die Zahnprophylaxe in Form einer Professionellen Zahnreinigung geben nur wenige GKV einen Zuschuss im Rahmen von Bonusleistungen oder Wahltarifen.

Besonders wichtig sind Zahnzusatzversicherungen bei Zahnfüllungen. Hier übernimmt die GKV nur die Kosten für eine einfache Amalgamfüllung. Wer zeitgemäße Kunststofffüllungen oder Inlays nutzen möchte, muss diese aus der eigenen Tasche bezahlen.

Werden Überkronungen von natürlichen Zähnen auch noch zum Zahnerhalt gezählt, ist eine Zahnzusatzversicherung ebenfalls sinnvoll. Denn die Kosten für Kronen können sich je nach Ausführung schnell im vierstelligen Bereich bewegen. Wer eine private Zahnzusatzversicherung nutzt, kann die Selbstbeteiligung mit einem komfortablen Tarif auf ein Minimum reduzieren.

Zahnerhalt vs. Zahnrestauration

Die Zahnrestauration ist ein Teil des Zahnerhalts in der Zahnheilkunde. Wenn zum Beispiel Löcher aufgrund von Karies gefüllt werden, ist diese Maßnahme Teil des Zahnerhalts. Die Zahnrestauration befasst sich dann mit der möglichst naturgetreuen Wiederherstellung der Ursprungsform.

Ab welchem Alter ist die Zahnversicherung mit Zahnerhalt empfehlenswert?

Da der Zahnerhalt grundsätzlich ein übergeordnetes Ziel Ihrer Zahnbehandlungen sein sollte, ist eine zusätzliche Absicherung mit einer Zahnversicherung auch schon im Kindesalter empfehlenswert, sobald bleibende Zähne vorhanden sind.
Wollen Sie ohnehin eine Zahnzusatzversicherung für Kinder abschließen, sollten Sie am besten neben den Leistungen bei Kieferorthopädie auch auf die Versicherungsleistungen beim Zahnerhalt achten.

Wo finde ich die besten Tarife?

Welche Zahnzusatzversicherung die besten Leistungen für den Zahnerhalt bietet, erfahren Sie durch einen objektiven Versicherungsvergleich. Dieser lässt sich zum Beispiel mit Hilfe der WaizmannTabelle durchführen. Gerne helfen Ihnen unsere wefox-Versicherungsexperten professionell und persönlich weiter, um Sie optimal abzusichern.

Jetzt individuell beraten lassen!

Mehr erfahren

War dieser Artikel Hilfreich? NienJa